Beiträge von Lucy_La_Louve

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei GTA-Talk. Wir freuen uns, dass Du hier her gefunden hast. Falls dies Dein erster Besuch auf unserer Seite ist, lese dir bitte die "Informationen für neue User" durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Um sich zu registrieren, klicke oben rechts auf "Anmelden und mitdiskutieren!"

    Eventuell könnte man mal, zumindest bei uns, über eine erweiterte Mitgliedersuche nachdenken (https://www.gta-talk.de/wcf/user-search/)


    Ich bin nicht gut in Subtilitäten: Ist das eine rhetorische Frage?


    Meine Kritik bezog sich auf R*'s Unvermögen/Unwillen, eine zentral funktionierende, umfassende Spielerbörse zu erschaffen; nicht, wie dieses (oder andere Foren) in ihren jeweiligen Revieren da in die Bresche springen. Ich denke, Euer Spielersuche- und Crewthemenbereich deckt genug Austausch ab. Zumal mehr Leute das Forum als Gäste nutzen (da ich dies schreibe: 60), als sie dies als eingetragene (und kommunizierende) Gäste täten (ggw. 6).

    Wollt Ihr ernsthaft mir Sabbeltante das Feld hier allein überlassen? :) Werdet aktiv!


    Da wir aber auch viel über den moralischen und motivationstechnischen Verfall des Online-spielens hier reden, und über R*s Rolle dabei - aber ja auch Instrumente schaffen können, das unter uns vielleicht besser zu lösen: Ja, ich persönlich finde etwas unterstützende Systematik und Formulare neben frei formulierten Texten in Spielersuche- und Crewthemen immer nützlich. Ein gutes, differenzierendes Formular kann Ideen transportieren helfen, die im frei formulierten Forumbetrieb manchmal hinter den Gemeinplätzen ("Suche erwachsene, coole Crew" etc.) verschwinden.


    keinen Social Club gebraucht

    ... und abgesehen vom Etikett "Social Club" haben wir auch keinen, denn im Grunde bietet R* hier keine Funktion an, die zum effizienten Verknüpfen von Spielern wirklich nützte. Das findet beinahe ausschließlich, verschiedentlich gut gelöst, in Foren von Drittanbietern statt, und da nun mal nicht jeder Spieler in jedem Forum vertreten ist, geht hier viel Potential verloren.

    Würde R* die Idee wirklich ernst nehmen, hätten sie im SC selbst ein paar komplexere Funktionen zusammengeführt als nur Namen von Spielern zu suchen, oder eine Crew unter einer von fünf eher vage formulierten Kategorien (Chatterbox, Soldier, etc.) anzulegen, z.B. aussagekräftigere Spieler- und Crewprofile, in denen konkrete Interessen (Heists, rennen, usw.) und Selbsteinschätzungen (defensive/offensive Spielweise usw.) benannt werden können. Um dann auch mit einer komfortablen Suchmaske gezielt nach Interessengleichen suchen zu können. Social Club selbst müsste eben mehr wie ein Forum oder wenigstens eine simple Datenbank funktionieren, würde bei den Millionen registrierten Spielern durchaus Sinn machen, finde ich.

    Würdest du wirklich nen Traithlon im Online-Modus absolvieren wollen?


    Oh ja, stimmt ja gar nicht; ich verachte Triathlon real wie gespielt, das habe ich dann wohl nur geschrieben aus blanker Freude am Widerspruch, ich weiss ja gar nicht was da über mich kam... 🥺

    Wer hat das geschrieben?

    Ich, dein digitales Eigenleben.

    Ach so, mach weiter, ich geh zurück ins Bett, ja?

    Oki


    Nee ernsthaft, ich meinte das schon ernst, und dass der Modus im SP recht dröge abläuft ist gerade mein Punkt: Eine aufgepeppte Multiplayer Variante für Freunde, vielleicht noch mit Fallschirmsprung dabei, speziellen pick-ups wie beim "gta rennen" Modus, und hier und da ein wenig Kloppe, untereinander oder mit intervenierenden NPCs, wäre vielleicht was, zumindest für Touristenschafe wie mich, ja 😁

    radfahren wird als (motor-)radrennen durchgeführt

    Es gibt tatsächlich auch einige R* kreierte Rennen mit den Fahrrädern. Tour de Los Santos fällt mir als erstes ein, aber es gibt noch weitere, auch ein Downhill Rennen für die MTBs


    Schade, dass der "Triathlon" aus dem Einzelspielermodus es nicht als Angebot nach GTAO geschafft hat. Allerdings selbst wenn, würde das vermutlich ähnlich mickrig vergütet wie die anderen Sportaktivitäten, und das dämpft in der Tat das allgemeine Interesse gewaltig.

    Eines von vielen Beispielen, wo R* mit bemerkenswerter Zuverlässigkeit das große Potential von GTAO verkümmern läßt :/

    Es gibt da, glaube ich, drei Hauptgefahren, wenn Zufallsspieler Missionen betreten:


    - Die tatsächlich geringste ist der unerfahrene, aber ernste Spieler, denn die sind meistens dankbar, wenn man sie einfach bei der Hand nimmt und durch die Mission schleppt. klar, da geschehen Fehler, aber das gehört dazu.


    - problematisch finde ich eher diese Unart, dass z.B. selbst bei den einfachen Kontaktmissionen gleich alles auf die Raketenbikes springt, alles auf pronto! pronto! pronto!, und innerhalb drei Minuten ist die Mission dann entweder beendet oder gescheitert, weil wieder einmal irgendwer Übereifriges ein Einsammelobjekt in die Luft gejagt hat.

    ich verstand die Eile und Effizienz noch vor 3-4 Jahren, als Kontaktmissionen einen interessanten Geld grind versprachen, aber das ist doch inzwischen längst auf andere Aktivitäten übergegangen! man sollte meinen, Kontaktmissionen würden nun eine Renaissance erleben, sie wieder "szenisch" anzugehen, d.h. wir schnappen uns ein nettes Auto oder die Bikes, fahren hin, packen Pistolen und Schrotflinten aus und ballern uns gemütlich durch. Geisel aus Rockermotel befreien? Klar, geht mit dem Heli aufs Dach in Sekunden, wissen wir alle. Aber das Haus tatsächlich abräumen macht mehr Spaß. Und dann klagen die Leute, das Spiel sei langweilig? Unpopuläre Meinung: Meist sind es die Spieler, die langweilig sind.


    - Noch schlimmer, besonders im Heist, sind aber Trolle, die machen einfach einen Punkt daraus, so wenig mit ihrer Zeit anfangen zu können, dass sie es sich leisten können, die Zeit anderer zu verschwenden. Also machen sie die Mission mit, und sabotieren sie dann auf den letzten Metern vor Abschluss. Sie denken, damit seien nun die Anderen die Dummen. Seltsame Logik...

    Aber was soll man damit anfangen? So viel Spawn-Punkte braucht ja keiner


    Appartements = Garagenplätze, und das ist es, was wohl die meisten dazu antreibt.

    Auch ich habe zwar gar nicht so viele Fahrzeuge, um alle diese Plätze auszufüllen, aber ich sortiere gerne und schätze daher eine Auswahl an verschiedenen Orten, ist für mich sauberer im Menü, wenn ich den Mechaniker anrufe.


    Kannst freilich auch die verschiedenen Innenraumarten sammeln, da kommt ja auch was zusammen, aber ich stimme zu, dass der Mangel an Funktionalität darinnen auf die Dauer enttäuscht.

    Und auch die Auswahl an Standorten könnte besser sein, finde ich auch, zumal es für Luxusappartements, Stelzenhäuser etc. ohnehin jeweils standardisierte Innenräume gibt, die sich selten mit dem Exterior flächenmäßig decken, und die Fenstersichten werden ja auch nur mit einer Kamerafunktion emuliert, während der eigentliche Raum physisch tatsächlich an derselben Stelle unter der Karte liegt, egal, wo Du Deine Immobilie nun gesetzt hast (Ist bei Bunkern, Clubs, etc. genauso); alles, was beim Erwerb das Spiel am Standort setzt, sind Eingang- und Garagenmarker - nichts also wäre einfacher, als nahezu jedem Wohnobjekt auf der Karte, sofern ein Garagentor nahebei ist, einen Kauf-Button zu verpassen.

    Das Gedränge um den Eclipse Tower wäre dann vielleicht endlich passé (das Eclipse Penthouse ist schön, ich hätte es aber lieber auf meinem Nachtclubgebäude...) und ein Stelzenhaus am Strand wäre auch nett...


    Einen Chat im Spiel habe ich auch nicht gefunden

    Den gibt es auf den Konsolen auch nicht, nur in der PC Version, glaube ich.

    Mit den meisten Freischaltungen werde ich nichts anfangen, so wie ich das mal gesehen habe. Und einige Verbesserungen für Schusswaffen scheinen sehr weit hinten, also spät, zu kommen.

    Offiziell ist die Reihenfolge völliger Zufall, und ich hab schon von Leuten gelesen, die bekamen z.B. die begehrte Ex muni für's Sniper oder diese Gefechtsrüstung sehr früh.
    Gibt es da im Forschungsablauf nicht auch einen Moment, da kannst Du praktisch ein unerwünschtes Ergebnis neu laden, so wie heute manche das Casino Rad manipulieren - einfach System ausschalten ehe was gespeichert wird? Funktioniert das noch so? Bunker Experten vor, bitte!

    Aber vielleicht ist das auch oft der Grund, warum andere in den Missionen manchmal so lange in den Deckungen sitzen und scheinbar nichts tun, während man selbst am Kämpfen ist und auf Unterstützung angewiesen wäre.

    Das ist möglich, ja; wie gesagt ich kenne da weitestgehend nur die Solo Perspektive. Hab neulich mit jemandem zusammen die Casino Story Missionen gemacht, und gebe zu, da sind wir so flott durchgerannt, da kam mir auch kaum in den Sinn, mit dem Menü herum zu hantieren.

    Zum eigentlichen Thema:


    Es gibt meines Wissens keinen Alterungsmechanismus, und keine Blutflecken/Wunden/Narben, die nicht entweder mit Dusche, der Benutzung des Bettes, oder spätestens einem Sitzungswechsel verschwunden sind.

    Mein digitales Ich hat Level 928, wesentliche Änderungen außer denen die ich selber veranlasse, wären mir aufgefallen.


    Ich glaube aber, R* macht eine Menge Feintuning, wie das Spiel aussieht, Texturen, Licht usw., und das kann sich stark auf den Look des Charakters auswirken.


    Das nebenbei Snacken geht nur, wenn das Menü offen ist und dann hast Du andere Nachteile.

    Tatsächlich gar nicht so viele Nachteile. In einem Fahrzeug sitzend, hast du z.B. immer noch volle Kontrolle über Steuerung, Gas, Bremse usw.; im Feuergefecht werden ebenfalls die essentiellen Kontrollen nicht durch das Menü überlagert (wir lernen: Telefonieren beim Fahren oder Schießen ist schlecht, Schokolinsen poppen ist ok). Das Menü musst Du natürlich nicht die ganze Zeit offen haben (obwohl einige das tun), das halte ich für übertrieben. Aber wenn's wirklich mal runter geht mit dem "Lebensgrün", macht ein flottes Nachladen mit Snacks definitiv einen Unterschied.

    Und dies ist keine "Werd gut" Ansprache, denn ich bin eine absolut mittelmäßige Spielerin; und dennoch arbeite sogar ich mit Snacks - erfolgreich. Ich weiß nicht, wie gut das in PvP Situationen geht, wenn die Treffer sehr schnell und sehr vernichtend reinkommen, aber ich spiele viele Kontaktmissionen und sonst so, was GTAO an PvE Situationen serviert. Nach der ersten 'mad minute', wenn alle Welt und ihr Onkel sich fröhlich auf mich eingeschossen haben (Das Solo Leben ist hart!), sitze ich erfolgreich in guter Deckung und mampf meine erste Runde der von meiner Assistentin wohlmeinend rationierten Snacks, und nehme mir dann den Rest der Bande vor.

    Beachte auch in diesem Zusammenhang, dass sowohl die Stufe als auch das Stärke-Attribut beeinflussen, wie schnell sich Leben verbraucht. Ein ausmaximierter Charakter hat schlicht mehr Zeit, um Snacks zu essen. Du wirst sie zu schätzen lernen, versprochen.