Red Dead Redemption ll: Fast ein Meisterwerk

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei GTA-Talk. Wir freuen uns, dass Du hier her gefunden hast. Falls dies Dein erster Besuch auf unserer Seite ist, lese dir bitte die "Informationen für neue User" durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Um sich zu registrieren, klicke oben rechts auf "Anmelden und mitdiskutieren!"
  • "Red Dead Redemption II" durchgespielt

    Öde Pferdehoden



    Viel Inhalt, wenig Zusammenhalt: "Red Dead Redemption II" will mehr, als es einlösen kann. Das Wild-West-Spiel scheitert daran, ein Meisterwerk sein zu wollen. Allerdings mit Stil.




    Von Carsten Görig


    weiteres zum Artikel bzw. Quelle:

    http://www.spiegel.de/netzwelt…ehoden-a-1237544-amp.html




    P.S. So, mal meine Meinung zum Artikel:


    Es war zu erwarten, dat RDR2 neben den ganzen Lobenshymnen auch mal Kritik ernten wird. Zu 70% ist Sie sachlich (meiner Meinung nach) und es werden unteranderem zwei Dinge angesprochen, die ich ebenfalls so empfinde, wie z.B. sich die Story zieht und welchen Verlauf Sie nimmt (hier stimme ich dem Autor "leider" zu + hätte ich mir mehr Entscheidungen gewünscht, die der Spieler selber treffen kann). Ansonsten stören mich kleinere "bugs/fehler", die hoffentlich mit dem nächsten Patch zum größten Teil behoben werden.


    Beispiele:


    - Man verliert plötzlich ohne Grund Ehre.


    - Man verliert Pelze, wenn man mal neu ladet.


    - Steuerung zwecks Deckung usw. + Anvisierung gehören überarbeitet.


    - Waffenrad ändert sich manchmal + beim absteigen vom Pferd fehlen meist die Gewehre.


    Es sind Kleinigkeiten und dennoch können diese irgendwann nervend werden/sein.


    Allerdings ist RDR2 für mich ein Meisterwerk und ein krönender Abschluss für's Jahr 2018!


    Ich habe fertig! :2:beidedaumenhoch:

    Der tapfere mag fallen, doch er weicht nie zurück!

  • Ich finde, der Autor dieser Artikel ignoriert da was Entscheidendes. Er will immer wieder den Lesern suggerieren,

    Rockstar wäre mit den Anspruch an den Start gegangen, ein absolutes Meisterwerk und eine allgemeingültige Offenbarung für die Gaming-Welt geschaffen zu haben und scheitert letztendlich daran...

    Rockstar war schon immer dafür bekannt gewesen, eigene Wege zu gehen, angefangen mit GTA San Andreas,

    der ersten Einführung eines Schwarzen als Hauptprotagonisten bis hin zu 3 Hauptcharakteren in GTA V.


    Ich hatte in diesem Beitrag Naht das Ende von GTA Online ? 5 Indizien, die dafür sprechen bereits erwähnt, dass RDR 2 nicht das Setting hat, um Kiddies auf Dauer bei Laune zu halten. Ebenso wenig ist RDR 2 für irgendeinen Mainstream geschaffen worden. Zwar wurde RDR 2 vom Mainstream der Gaming-Welt dankbar angenommen, auch aufgrund ihrer Reputation in der Community, der Detailtreue, die wieder zum tragen kam, eingepackt in einer schönen weiten offenen Spielwelt.


    Ich meine zu dem, wenn man als erste Absicht keine Mainstream-Klientel bedienen will, dann muss man sich gegenüber dieser Mainstream-Klientel auch nicht rechtfertigen und erlaubt sich gleichzeitig eine gewisse künstlerische Freiheit.


    Klar, der Autor mag in vielen Punkten bezüglich Gameplay Recht haben und das Spiel hakt an mehreren Stellen und die Story ist auch nicht immer logisch und so manche Fragen bleiben unbeantwortet, das kann immer noch alles nachgebessert werden.


    Und ich glaube, letztendlich werden es wieder die kleinen Dinge sein, die ein Spiel zu wahrer Größe verhelfen...

  • Es braucht gar kein neuer Thread erstellt werden, denn ich knüpfe einfach an diesen Thread an.


    Thema Heute:


    Die Inkompetenz des R* Support, die als zahlender Kunde nicht Kundenorientiert ist! + Warum R* "eventuell" mit RDRll bzw. RDO auf die Schnauze fallen könnte!


    Vorweg, meiner einer hatte die Ultimate von RDRll (Red Dead Redemption ll) vorbestellt und zusätzlich 45€ in Goldbarren investiert, damit ich mir schnell die aktuell besten Pferde in RDO (Red Dead Online) kaufen kann.


    Tja, schnell musste ich feststellen, dass ab dem 3ten Pferd (schon vor dem Kauf) mir alle Pferde, die man hätte kaufen können mit einem leeren Ausdauer + Gesundheitskern angezeigt wurden. Gut dachte ich mir... wird wohl ein Anzeige Bug oder ähnliches sein, oder? Also gesagt getan und gekauft... nur, um feststellen zu müssen, dat eine Art "Epidemie" im Stall ausgebrochen ist. Traurigerweise kann Ich bis heute nur eines von 5 Pferden nutzen. Aber lest selbst, was der Support dazu schreibt...


    Tante Edith sagt: Damit im wahrsten Sinne des Wortes kein "Roman" entsteht.. verpacke ich meine gestellte Frage + Antworten in Spoilern, weil ich danach auf das Thema eingehe, wieso R* eventuell mit RDRll bzw. RDO auf die Schnauze fällt bzw. fallen könnte.


    Achso und noch was: Ich kann kopierten Text auch, als Screen darlegen ;) (aber so dürfte es auch passen)!


    Eröffnung des Tickets, 02.01.2019 und dazu die Schilderung meines Problemes:



    Erste Antwort vom Support, 03.01.2019:



    Antwort von mir an den Support, 04.01.2019:



    Weitere Antwort von mir, nachdem ich probiert hatte, was man mir empfohlen hatte, 04.01.2019:



    Antwort vom Support, 05.01.2019:



    Antwort von mir, 06.01.2019:



    Antwort + Schließung meines Tickets, 06.01.2019:



    Fazit: Die können froh sein, dass die mein Ticket geschlossen haben und freuen sich "wahrscheinlich" ein 2tes Loch im Arsch (sry, für die Ausdrucksweise... allerdings werde ich wieder leicht aggro, weil die Antworten 08/15 zusammengestellte Textzeilen sind und man noch nicht mal kulanterweise eine "kleine" Entschädigung erhält). Ich werde in Zukunft einen Scheißdreck melden und werde kein Feedback abgeben, was ich ursprünglich vor hatte. Im Gegenteil... ich überlege immer mehr demnächst (insofern einer erscheint) zu glitchen, Richtung: Gold bzw. Moneyglitch! Traurigerweise wurden weder YouTube-Kanäle, noch besagte Spieler gesperrt, zurückgesetzt oder ähnliches. Das ist 0 Kundenorientiert und ein Paradebeispiel dafür, dass die fairen Spieler, die gelacktmeierten sind! Nach dem Motto: Rockstar Games, dafür stehen wir mit unserem Namen!


    Hätte ich mehr Reichweite oder Kontakte, dann würde ich dies veröffentlichen. Jedesmal ziehen Sie Ihre Trumpfkarte "Beta", was totaler Bullshit ist, denn den Status: "Beta" nutzen Sie als Schild, wo sämtliche Kritik uvm. abprallt. Kurzum: Wir werden verarscht! Durch dieses Verhalten, durch den Geldgeilen Publisher "Take Two", durch fehlenden Content (Ja, RDO hat weniger Content, wie zu damaligen GTA-Online Release) und durch einer zu langen Wartezeit auf Patches für Fehler & Co. gehen denen immer mehr Spieler flöten. Allerdings bekommt man immer mehr den Eindruck, dat es denen egal ist + das Sie es wollen! Immerhin ist Ihr Mutterschiff (Geldeinnahmequelle) GTA-Online eine, so scheint es gute Einnahmequelle, denn anscheinend verkaufen sich Shark Cards immer noch, wie warme Semmel. Vorallem, was haben die in 8 Jahren Entwicklungszeit gemacht und in der Zeit, wo RDRll Spieler die Singleplayer Story gespielt haben? Einfach unglaublich!


    Dabei ist es grafisch on point, die Story mega gut und generell das ganze Ambiente einfach Bombe. Man merkt "eigentlich", dat ein gutes Entwicklerstudio dahinter steckt und doch sorgt wohl der falsche Publisher, für die falschen Entscheidungen, wie z.B. Activision bei Bungie. Bungie hat sich vom Publisher Activision getrennt und zieht das Destiny 3 alleine auf. In der Hoffnung, dat Destiny 3 das Destiny wird, was die Community immer haben wollte! Diesen Schritt sollte Rockstar Games auch tun oder sich einen vernünftigen Publisher raus fischen, denn sonst fährt der Konzern und vorläufig RDO gegen die Wand! (früher oder später)


    Ich habe fertig und bedanke mich für euer Interesse! :2:beidedaumenhoch:


    P.S. Hier nochmal ein YouTube Video mit ähnlichen Ansichten, wieso RDO sterben könnte bzw. gegen die Wand fährt:


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Der tapfere mag fallen, doch er weicht nie zurück!

    Einmal editiert, zuletzt von Cr4sH1337 ()

  • Ja so ähnlich ging es mir bei den Verkauf von einen Mehtlabor in GTAO ich wollte das alte in Zahlung geben und ein anders dafür kaufen doch die Rechnung ging nie auf . Es ist schon traurig wenn man etwas Kauft und es geht nicht .

  • Ich hatte in dem Thema ja zuvor geschrieben, dass RDR 2 nicht für den Mainstream geschaffen wurde, sondern eher für die wahren Liebhaber des Spiels und nicht als Kiddie-Bespaßung dienen soll.

    Nur, wenn sie wirklich diesem Prinzip treu wären, dann hatten wir schon längst Private Server in Red Dead Online und wir würden nicht noch dem asozialen Verhalten anderer Spieler ausgesetzt sein, die auf die Aktivitäten anderer aufmerksam gemacht wurden und es darüber hinaus noch belohnen wie es in GTA Online Gang und Gäbe ist.

    Griefern mit dem aktuellen Patch den Garaus zu machen, ist für mich momentan nur ein Besänftigungsaktionismus.

    Und wenn das sich nicht so als der Reisser herausstellt, dann kann man sich immer noch hinstellen und sagen:

    ''Sorry Leute, aber wir sind immer noch in der Beta...'':2:cool:

    Und es kann ja auch nicht sein, dass sie gleichzeitig im Support die wahren Fans des Spiels vor den Kopf stoßen.

    Denn so könnte ich mich ebenso auch wieder vor meine GTA Online-DLC-Kristallkugel setzen...

    Es ist also unterm Strich ein ganz gefährlicher Weg, den Rockstar da beschreitet...

  • RDR 2

    Als nicht Spieler kann ich nur schreiben ,so wie es mir den Eindruck vermittelt sieht ja alles Super im Spiel aus ,aber ich sehe es eher als Lückenfüller bis GTA6 so weit ist . Der Support ist wahrscheinlich nach einen Standardprinzip aufgebaut , hat jemand ein Problem das nicht im Standard drinnen ist hat man schlechte Karten , bis vielleicht doch der Fehler behoben wird .

  • Nichts zu danken und warten wir mal die nächsten 3 Patches ab... Je nachdem, geht es entweder wieder Bergauf oder R* begibt sich auf ganz dünnen Eis.

    Der tapfere mag fallen, doch er weicht nie zurück!